Entscheidungen vs. Naturkatastrophen

In einigen Bereichen der Erde kommt es immer wieder zu Naturkatastrophen. Waldbrände, Erdbeben, Hurricanes und Überschwemmungen, aber auch Kriege können dazu führen, dass die Bewohner dieser Regionen all ihr Hab und Gut verlieren. Selbst in einem vergleichsweise krisensicheren Land wie Deutschland kann ein Häuser- oder Wohnungsbrand schnell zu dem Verlust aller Habseligkeiten führen. Solange wir … weiterlesenEntscheidungen vs. Naturkatastrophen

Der nicht hinterfragte Kram

Unsere Besitztümer können wir in essentielle und nicht essentielle unterteilen. Essentielle Besitztümer sind solche, auf die wir nicht verzichten können oder wollen. Eine Zahnbürste gehört für viele Menschen zu den essentiellen Dingen. Und das zu recht. Viele Gegenstände sind allerdings nur scheinbar essentiell. Wir hinterfragen sie nicht, weil „man so etwas halt in seinem Haushalt … weiterlesenDer nicht hinterfragte Kram

Immobilität der Möbel

Minimalismus bedeutet Mobilität und Freiheit. Je weniger Krempel wir besitzen, desto schneller und einfacher können wir uns damit bewegen. Das gilt insbesondere bei Umzügen. 100 Dinge bekommt man leichter transportiert als 5000. Es sei denn, es sind 100 Möbelstücke. Selbst mit 1000 T-Shirts und Büchern kann man noch einigermaßen stressfrei umziehen: Einfach alle gut in … weiterlesenImmobilität der Möbel

Kaufen an einem schlechten Tag

Manchmal kaufen wir etwas, um uns von einem schlechten Tag abzulenken oder um uns zu trösten. Wir gehen shoppen, weil das kurzfristig unsere Stimmung hebt. Davon abgesehen, dass ungeplantes Einkaufen von Gegenständen nicht der richtige Weg ist, schlechte Gefühle loszuwerden, können Shoppingtouren zur Stimmungsaufhellung sogar einen negativen Effekt auf unser Wohlbefinden haben. Denn viele an … weiterlesenKaufen an einem schlechten Tag

Die richtige Menge finden

Was ist die Menge an Kram, die wir brauchen, um glücklich zu sein? Finden wir Zufriedenheit erst im Überfluss? Oder reicht schon deutlich weniger? In Bezug auf unseren Besitz gibt es drei Möglichkeiten: 1. Wir haben die richtige Menge schon gefunden. Herzlichen Glückwunsch. Das ist der Optimalzustand. Wir müssen nichts weiter tun, als weiterhin glücklich … weiterlesenDie richtige Menge finden